Lesermeinungen zu den "Thoughtless"-Büchern

Haben auch Sie "Thoughtless" oder "Effortless" gelesen?
Wir sind sehr gespannt und freuen uns auf Ihre Meinung! Nutzen Sie hierzu bitte dieses Formular.

Lesermeinung von Mehr als Worte zu "Thoughtful"

Anschnallen Mädels, Kellan Kyle kommt!

    

Mädels und Jungs schnallt euch an, Kellan Kyle erzählt uns seine Sicht der Dinge.
Wer Thoughtless schon geliebt hat der wird Thoughtfull erst recht lieben, denn Kellan ist nicht nur heiß sondern hat auch was im Köpfchen und das zeigt er uns im neuen Roman von S.C.Stephens.
Während Kellan mit seiner Liebe zur Musik, seinen wechselnden One Nightstands und seiner Band sein Leben bestreitet, ist sein bester Freund und Mitbewohner doch eher Bodenständig, also genau das Gegenteil doch was tun wenn Kellan sich auf einmal zur Freundin von Danny hingezogen fühlt?
Die Autorin lässt uns hinter die schöne Fassade blicken und nimmt uns mit auf eine Reise in Kellans innerstes.
Vieles was in den ersten Bänden offen blieb wird nun geschildert und alle Fragen werden beantwortet.
Die Missverständnisse zwischen Kiera und Kellan, ihre kleinen und großen Streitereien und die Gefühle von Kellan peppen das ganze auf und machen es zu einem wahren Vergnügen diese Geschichte zu lesen.

Wie auch schon in den ersten Teilen ist der Schreibstil flüssig und somit ist es ein echter Pageturner.
Da es aber trotz allem die gleiche Geschichte nur aus einer anderen Sicht gibt es Vier von Fünf Mietzekätzchen.

Lesermeinung von Maddie zu "Thoughtful"

Interessante Sichtweise

    

Ich gebe zu, ich mochte die Reihe zwischenzeitlich nicht so. Vielleicht lag es daran, das ich in der Zeit zu viele Young Adult Bücher gelesen habe. Aber der letzte Band der Thoughtless-Trilogie hat mich in eine Leseflaute gestürzt, die dann auch etwa ein Jahr angehalten hat. Die Reihe war deswegen nicht zwangsläufig schlecht. Ich mochte sie sogar von Band zu Band ein bisschen mehr und der letzte Teil war mir sogar der liebste, aber ich war einfach überfüttert.

Irgendwann – als sich meine Leseflaute endlich dem Ende näherte – hatte ich wieder Lust weiter zu lesen und schnappte mir dieses Buch. Diesmal war es aus der Sicht von Kellan geschrieben. Ich hab so etwas vorher noch nie gelesen. Also die gleiche Geschichte, nur aus der Sicht eines anderen Charakters. Deswegen war das etwas vollkommen Neues für mich. Und ich war froh, das ich so viel Zeit habe verstreichen lassen. Ich konnte mich nicht mehr so gut an den ersten Band erinnern und erlebte hier sozusagen vieles zum ersten Mal. Das hat wirklich gut getan, denn dadurch erlebte ich die Geschichte in gewisser Weise vollkommen neu – nicht nur durch den Wechsel der Perspektive.

Zugegebener Maßen mochte ich Kellan im ersten Band nicht sonderlich. Er war mir so fremd, auch wenn ich wusste, das tief in seinem Inneren ein wirklich weicher Kern schlägt. Aber er hat sich manchmal einfach so dumm und gemein verhalten. Da hier aber alles aus seiner Sicht geschrieben ist, merkt man wie es doch in ihm aussieht. Wie zerrissen Kellan manchmal ist. Mir hat das sehr geholfen, um den ersten Band noch einmal gründlich zu überdenken und bestimmte Situationen ganz anders ein zu schätzen.

Was ich auch super fand, war, das hier nicht noch einmal auf jedes Detail eingegangen wurde. Ich fand den ersten Teil aus Kieras Sicht manchmal etwas langatmig. Hier wurden diese unwichtigen Stellen heraus gekürzt und nur wesentliche Handlungsstränge benannt. Dadurch fand ich das Buch auch schnelllebiger und interessanter. Ich kam gut mit.

Gerade über das Preis-Leistungsverhältnis kann man sich hier gar nicht beschweren. So ein dickes Buch für einen – im Vergleich – so geringen Preis. Das finde ich echt Wahnsinn. Ich hab mich sehr darüber gefreut und würde mir sogar noch weitere Zusatzbände zur Reihe zulegen. Gerade von Anna und Griffin würde mich die Geschichte wahnsinnig interessieren. Die beiden Nebencharaktere mochte ich am liebsten.

Vor Witz und Sarkasmus trieft das Buch nicht, aber es gibt dennoch Stellen, an denen ein Lachen doch mal über die Lippen huscht. Ich mag den Humor von Kellan. Ebenso wie das Zusammenspiel zwischen ihm und Kiera. Außerdem lernt man auch die Band an sich ein bisschen besser kennen. Ich bin echt froh das ich dieses Buch gelesen habe. Wenn man Fan dieser Trilogie ist, kann ich es nur empfehlen.

Lesermeinung von Lisa von mexiis-leseparadies zu "Thoughtful"

Kellan Kyle <3

    

Meine Meinung:

Cover:

Ein sehr passendes und wunderschönes Cover. Die Farbwahl ist sehr stimmig, harmoniert gut mit dem Titel und mit dem Bild von Kellan. Wer die Geschichte kennt, war wahrscheinlich genauso gespannt wie ich, nun einmal aus der anderen Perspektive alles erleben zu dürfen, denn ich bin ehrlich, ich mag am liebsten einen abwechslungsreichen Mix aus allen Seiten.

Schreibstil:

Diesmal erleben wir die Geshcichte aus Kellan´s Sicht, was ich sehnsüchtigst erwartet habe, man versteht ihn oftmals besser und seine Handlungen. Klar ist es mit 700 Seiten ganz schön viel und auch viel, was man halt schon kennt, aber dennoch liest sich das Buch relativ flüssig und locker. Es ist eine schöne Geschichte, die ich jedem ans Herz legen mag, der gerne in diese Richtung liest. New Adult, Lovestory...

Charaktere/ Story:


Wer die Geschichte aus Kieras Sicht bereits kennt, der darf sich nun freuen, denn hier dreht sich alles um Kellan. Kellan Kyle, der heiße Kerl, der dennoch von einer unglaublichen Traurigkeit teilweise bedrückt wird, der um Kiera und seine Liebe kämpfen muss... denn Danny sein bester Freund ist eigentlich mit ihr zusammen.
Es ist super nun auch seine Weise der Geschichte zu erleben, denn vieles war nicht immer klar erkennbar, wieso weshalb warum.. aber nun bekommen wir einen ganz anderen Eindruck von einem heißen Rockstar, der Groupies non mas haben könnte und sein Herz dennoch an nur eine verloren hat...


Fazit:

Wer kennt die Reihe nicht? Eine Reihe, die genauso viel Aufsehen wie die After Reihe damals bewirkt hat und die mich auch nun mit der anderen Perspektive fesseln und gut unterhalten konnte.
Einen Stern weniger, weil es doch mit 700 Seiten zwischendurch etwas zu viel war. Zu viel was man schon kannte, aber ansonsten einfach nur top. ♥♥♥♥

Lesermeinung von Nadja Bookworm zu "Thoughtful"

Eine gelungene Fortsetzung, die die Geschichte aus seiner Sicht nochmals erzählt, aber intensiver und besser war

    

Erste Sätze
Ich spiele schon seit meinem sechsten Lebensjahr Gitarre. Seit der Highschool habe ich in verschiedenen Bands mitgemacht, aber mit den D-Bags bin ich jetzt schon ein paar Jahre unterwegs.


Klappentext
... nun die Geschichte aus Kellan Kyles Sicht.
Kellan Kyles Leben ist die Bühne – nur durch Musik, seine Band und zahllose One-Night-Stands mit verliebten Groupies kann er seine düstere Vergangenheit vergessen. Bis zu dem Tag, da Kiera alles verändert. Sie berührt etwas in Kellan, das seine sorgsam errichteten Mauern bröckeln lässt. Doch sie ist mit seinem besten Freund zusammen, und Kellan weiß, er muss die Finger von ihr lassen. Und er weiß auch, dass die süße, smarte Kiera sich nie zu ihm hingezogen fühlen würde. Oder doch?


Meine Meinung
Das Buch ist aus der Ich-Perspektive geschrieben und berichtet aus der Sicht von Kellan Kyle.
Kellans Leben war nicht gerade einfach. Nur seine Liebe zur Musik, sein Talent und zahlreiche One Night Stands halten ihn aufrecht, dabei sehnt er sich nach der Liebe, die er bis jetzt von niemanden bekommen hat. Erst Kiera schafft es tief in seinem Herzen vordrängen, doch diese ist die große Liebe seines einzigen Freundes neben den Bandmitgliedern, den er nicht enttäuschen will. Er ist gutaussehend und ein Draufgänger, der sehr verletzlich ist.
Man merkt während der Geschichte, dass Kellan ohne Kiera einfach nicht leben kann. Die Gefühle, die sie in ihm weckt, erwecken ihn zum Leben und er wird süchtig danach. Doch genau das bringt ihn mehr denn je an seine Grenzen. Er entwickelt sich aber auch weiter und wächst über sich hinaus. Ich konnte mich wirklich gut in ihn hineinversetzen und fand seine Gedanken und Handlungen nachvollziehbar.

Auch wenn die Geschichte schon bekannt war, war sie doch aus Kellans Sicht eine völlig Andere, denn sie wirkte aufgrund seines Charakters deutlich intensiver. Das Buch war auch eine gelungene Auffrischung der Ereignisse, da es doch eine Weile her war, seit ich den ersten Band gelesen habe, bevor ich mit der restlichen Reihe fortfahre. Die Geschichte konnte mich von Beginn an fesseln und mitreißen. Es gibt mehr oder minder überraschende Wendungen und Entwicklungen – je nachdem, wie gut man sich noch an die Ereignisse erinnern kann. Der Schreibstil der Autorin ist angenehm und flüssig zu lesen.


Bewertung
Eine gelungene Fortsetzung, die die Geschichte aus seiner Sicht nochmals erzählt, aber für mich intensiver und besser erschien, deshalb gibt es von mir

4,5 von 5 Würmchen

Lesermeinung von EsKa (All about the books) zu "Thoughtful"

Eigentlich nur ein Re-Read

  

Worum geht es?
Die Bühne ist sein Zuhause, die ihn seine dunkle Vergangenheit vergessen lässt. Mit seiner Gitarre in der Hand spürt Kellan Kyle, dass er noch am Leben ist. Ein Leben, dass bestimmt ist von Musik, seiner Band und willigen Groupies, die nur zu gerne heiße One-Night-Stands mit dem gefeierten Star verbringen. Doch plötzlich stellt eine Frau Kellans Leben völlig auf den Kopf. Süß, smart und sexy tritt Kiera in seine Welt und berührt etwas in Kellan, dass seine sorgsam aufgebauten Mauern bröckeln lässt. Er will sie, doch Kiera ist mit seinem besten Freund Denny zusammen und ohnehin würde sie seine Gefühle doch niemals erwidern...oder doch?


Rezension:
Thoughtful ist nun also der vierte Teil der Reihe und tritt als Nachfolger von "Thoughtless", "Careless" und "Effortless" natürlich ein schweres Erbe an. Noch dazu ist es keine neue Geschichte, sondern im Grunde genommen die Geschichte des ersten Teils (Thoughtless) nur eben aus der Sicht des heißen Superstars Kellan.
Grundsätzlich ist diese Spiegelung der Sicht nicht die schlechteste Idee, aber eben auch ein gefährlicher Zug, der nach Hinten losgehen kann.
Ich muss gestehen, dass ich nur "Thoughtless" gelesen habe und leider nicht wirklich überzeugt war. "Thoughtful" wollte ich aber dennoch eine Chance geben, denn eine neue Perspektive kann ja manchmal durchaus Wunder bewirken.
Leider hat sich an meiner Meinung auch durch den vierten Band nicht viel geändert. Im Gegenteil, denn durch die Wiederholung der Ereignisse wirkt das Buch langatmig. Ein Umstand, der bei knapp 700 Seiten nicht unbedingt zu einem Lesegenuss führt.
Letztlich erhält der Leser nur wenige wirklich neue Einblicke und Thoughtful fühlt sich ein wenig an wie das Re-Read von "Thoughtless".

Fazit:
Wer die Reihe noch nicht kennt und mit "Thoughtful" startet, der wird sicher auf seine Kosten kommen können. Gerade, wer das Genre mag und solche Geschichten verschlingt, wird Spaß an dem Buch von S.C. Stephens haben. Insbesondere kann ich das Buch denjenigen ans Herz legen, die gerne einmal eine solche Story aus der Sicht des Mannes lesen möchten. Eine Seltenheit, keine Frage!
Wer die Vorgänger gelesen hat, wird sich aber wahrscheinlich langweilen und keine große Begeisterung verspüren.
Da ich zur letzteren Kategorie gehöre, kann ich "Thoughtful" auch leider nur 2 von 5 Sternen geben.

Lesermeinung von Julia Grädler zu "Thoughtful"

Tolles Buch für Leser von Thougthless etwas langweilig

   

Ein interessanter Einblick in die Sichtweise von Kellan, doch dadurch das ich bereits Thoughtless gelesen hatte, doch sehr langatmig und schwer durch zuhalten bis zum Ende zu lesen...
Für mich persönlich ein Flop da es nicht wirklich etwas neues ist nur die gleiche Geschichte aus einer anderen Sichtweise... Für alle die Thoughtless nicht gelesen haben und gerne auch mal ein Buch aus der Sicht des Mannes lesen möchten, hier ist die Gelegenheit.

Lesermeinung von Sophie zu "Thoughtful"

Rezension Thoughtful Du gehörst zu mir

     

Thoughtful

Band: Du gehörst zu mir
Autor: S.C. Stephens
Verlag: Goldman
Preis: 9,99
Genre: Roman
Seitenanzahl: 730
Kaptelanzahl: 35
ISBN: 978-3-442-48361-7
ACHTUNG!
Spoileralarm, für alle die es noch nicht gelesen oder zu ende gelesen haben sollten jetzt wegdrücken!!!

Inhalt
Sie gehört seinem
besten Freund. Er wollte sich nie
verlieben. Doch sein Herz lässt
ihm keine Wahl ...

kellan Kyles Leben ist die Bühne - nur durch Musik,
seine Band und zahllose One-Night-Stands kann er seine

düstere Vergangenheit vergessen. Bis zu dem Tag, da Kiera
alles verändert. Sie berührt etwas in Kellan, das seine sorg-
sam errichteten Mauern bröckeln lässt. Doch sie ist mit seinem
besten Freund zuammen, und Kellan weiß, er muss die Finger von
ihr lassen. Und er weß auch, dass die süße, smarte Kiera sich
nie zu ihm hingezogen fühlen wird. Oder doch?

Eigene Meinung
Zuwerst einmal fand ich es wunderschön, das erste Buch nocheinmal aus Kellans Sicht lesen zu dürfen.
Aber der Reihe nach...

Das Cover fand ich wie jedes Mal passend zu der kompletten Reihe...
Auch den Klappentext fand ich sehr ansprechend, da ich schon gespannt war, wie Kellan die Geschehnisse sah.

Als ich die ersten zwei Bücher gelesen habe, habe ich mich oft gewundert, warum Kellan von jetzt auf gleich so kühl zu Kiera war und dann aufeinmal wieder unglaublich leidenschaftlich.
Als ich jetzt seine Scht der Dinge sehen konnte, verstehe ich natürlich warum er so wahr.
Er liebt sie und konnte nich damit umgehen sie teilen zu müssen .. mit Denny

Ich muss sagen, dass ich diesen Tel vielleicht sogar noch am meisten mag...

Ab und zu ging mir natürlich Kellan als auch Kiera ein bisschen auf die Nerven.
Kellan, weil er sich ständig von Kiera fernhalten wollte, bzw. sich von ihr trennen wollte - weggehen wollte, und es dann doch nicht geschafft hat.

Und Kiera, wie auch in Teil 1, weil sie sowohl Kellan als auch Denny hintergang.

Zu Kellans Band kann ich nur sagen: VERLIEBT!!
Anfangs fand ich Griffin ein wenig seltsam, aber nach Carless und diesem Buch hier, habe ich sogar ihn richtig ins Herz geschlossen und freue mich unglaublich auf Untamed!!

Man glaubt gar nicht, das Matt wirklich mit Giffin verwandt ist

Evan ist Kellan ein wirklich sehr guter Freund.
Er verrät ihn nie gegenüber dem Rest der Band, weder wegen der Sache mit Kellans Eltern, noch wegen der Geschichte mit Denny.
Außerdem hat Evan ihn bei dem Kettenkauf für Kiera unterstützt und dem Song für sie.

So was kann man einen wirklich besten Freund nennnen, aber im Grunde hat Kellan Recht, als er seine Band endlich als zweite Familie sah, das sind sie nämlich wirklich.

Nach wie vor finde ich die Geschichte mit Kellans Eltern furchtbar, grausam und unglaublich widerlich...
Mich hat es emotional umso mehr mitgenommen, als nach und nach mehr schlimme Dinge ans Licht gekommen sind.
Bspw: Denny und seine aufgeplatzte Lippe durch Kellans Vater; Kellans Strafe als Denny weg war; Dennys gezwungene Abreise, ohne das sich Kellan verabschieden durfte...
Auch wenn Kellan durch einen "Fehler" entstanden ist, darf man mit seinem Kind nicht so umgehen, und schon gar nicht als Mutter nur tatenlos zusehen und mir auf ihm rumhacken.
Mir hat es das Herz gebrochen, dass Kellans sie immer noch liebt und immernoch hofft, sie wären wenigsten jetzt ein kleines bisschen stolz auf ihn.
Und mir brach es das Herz, dass er immernoch von seinen toten grausamen Eltern träumt.
Was sie ihm alles angetan haben, sie sind Kellans Liebe gar nicht wert.

Doch im Gegensatz dazu, was sie ihm immer wieder gesagt haben - nämlich dass er es nicht wert ist geliebt zu werden - muss ich ihnen wieder entschieden protestieren!!

Kellan hat es verdient geliebt zu werden ... von Kiera geliebt zu werden!!!

Damit endet meine eigene Meinung und ich freue mich unglaublich auf Untamed

Fazit
Verboten, verlocken, fesselnd.
Sie wissen sie dürfens nicht aber sie ziehen ich gegenseitig an, so würdet
auch ihr von diesem Buch angezogen!

Bewertung
5/5

Lesermeinung von Daniela zu "Thoughtful"

Wow

     

Noch nie war ich so an ein Buch gefesselt. Ich habe die ersten vier gelesen, jetzt habe ich mit dem letzten angefangen das von Anna und Griffin handelt. Ich bin jetzt schon traurig das ich bei dem letzten angekommen bin und hoffe sehr das es noch weitere Bücher aus Kellans Sicht geben wird. Dieses Buch aus seiner Sicht hat mir am besten gefallen.